Deutsche Wanderjugend im Rhoenklub

 

 
Berichte & Fotos
Fenster schließen

 

Mein Verein in hr4 | ZV Florenberg

   
     

Werbeminuten im Radio sind teuer. Dem Rhönklub Zweigverein Florenberg fielen zwei Werbestunden am Sonntag, 03.04.2011 in den Schoß. Im Rahmen der Radiosendung „Mein Verein in hr4“ konnten die Zuhörer eine Menge über die Vereinsstruktur, die Mitglieder und die Aktivitäten erfahren und dabei feststellen, hinter „Rhönklub“ verbirgt sich mehr als nur Wandern.

Außerdem ging es darum, sich im Wettbewerb mit den anderen teilnehmenden Vereinen zu messen, um möglichst viele Punkte zu bekommen und eventuell das Finale um die Siegprämie zu erreichen.

Bereits am Freitag, 01.04.2011 fiel der Startschuss: der ZV Florenberg bekam die 48-Stunden-Aufgabe gestellt: einen Barfußpfad am Florenberg bauen.

Zahlreiche Vereinsmitglieder aller Altersstufen finden sich am Nachmittag am Florenberg ein, um das Projekt ins Rollen zu bringen. Obwohl der zeitliche Rahmen am Freitag sehr eng ist, hat sich am Ende des Tages einiges bewegt und der Barfußpfad nimmt Gestalt an.
Samstag früh geht es bereits zeitig los. An diesem Tag ist besonders die Wanderjugend aktiv. Jeder packt wieder kräftig mit an. Selbstverständlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Am späten Nachmittag ist die Aufgabe erfüllt. Am Florenberg unterhalb der Kirchmauer erstreckt sich jetzt ein Barfußpfad. Am Anfang lädt eine Bank zum Sitzen und Schuhe ausziehen ein. Mit Fichtenzapfen gefüllte Reifen stellen den Beginn des Parcours dar. Im weiteren Verlauf findet man Edelsplitt, Rheinkies, Mainsand, Hackschnitzel und Rollrasen. Über einen Stein gelangt man auf einen mit Treppen versehenen Baumstamm, dem wieder einige Steine folgen.

Am Sonntag wird es dann spannend: hr4 berichtet life aus dem Bürgerhaus in Edelzell. Der Einladung sind neben den Vereinsmitgliedern auch viele Gäste gefolgt und bilden einen starken Background.

Der 1. und 2. Vorsitzende des ZV Florenberg sowie Jugendwart Michael Schneider kommen während der Sendung zu Wort. Während der Interviews wird deutlich, hinter dem Rhönklub verbirgt sich viel mehr als nur das Wandern. Gerade der Veranstaltungsplan der Jugend enthält 20 Aktivitäten, bei denen das Wandern zwar eine große Rolle
spielt, aber nicht immer im Vordergrund steht.

Im Laufe der Sendung wird von Rainer Janke die 48-Stunden- Aufgabe für gelöst erklärt. Für den Wettstreit mit anderen Vereinen im hr4 Gebeit müssen weitere Aufgaben gelöst werden. Am Ende blickt der Zweigverein Florenberg auf einen beachtlichen Punktestand von 3830.

Maria Präschang

 

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

DWJ im Rhönklub

     
     
     
Fenster schließen