Deutsche Wanderjugend im Rhoenklub

 

 
Berichte & Fotos
Fenster schließen

 

Der Ausflug zum Sender KiKa

 

An einem schönen Dienstag Morgen fuhren die Kinder aus den Rhönklub Zweigvereinen Dalherda, Eichenzell, Elters, Unterelsbach, Bad Kissingen und Breitungen nach Erfurt zum Kika Sender.

Als wir nach ungefähr 3 Stunden angekommen waren, machten wir auf dem Kika Gelände erst einmal eine kleine Pause. Anschließend teilten wir uns in zwei Gruppen auf und bekamen jeweils sehr nette Kika- Begleiterinnen (in unserer Gruppe hießen die drei Theresa, Anna und Tobia J) zugewiesen. Als erstes sind wir in das Trick Box Paradies gegangen. Dort schauten wir einen „Willi will´s Wissen“ Film über Trick Filme. Nun machten wir selbst einen Trick Film und teilten unsere Gruppe noch einmal in vier Kleingruppen auf. Als sich jede Kleingruppe einen Hintergrund ausgesucht hatte, besprachen sich alle in den Kleingruppen welche Überschrift der Titel bekommen sollte. Dann machten sich alle an die Trick Boxen und ließen ihre Geschichte wahr werden. Zum Schluss wo alle fertig waren, gingen wir aus unserem Trick Box Paradies und freuten uns auf das leckere Mittagessen. Nach dem Mittagessen wurden wir von Theresa abgeholt. Auf dem Weg zum Kostümraum fragte Sie uns: „Habt ihr eine Ahnung, was denn eine Zuschauerredaktion macht?“ Die Zuschauerredaktion beantwortet Fragen am Telefon oder per Post (sie kümmert sich also um die Zuschauer). Im Kostümraum angekommen besprachen wir alles was wir gerne über die vielen Kleider wissen wollten. Im Kostümraum findet man alle Kleider die Mitarbeiter wie Ben und Jess, die beiden von Kika live, oder andere beim Drehen so an haben. Anschließend gingen wir weiter in die Maske. In der Maske werden Leute (wie z. B. Juri und Sinka)gestylt und für die Fernsehsendung „hübsch“ gemacht. Weiter ging es zur Tonaufnahme. Dort schauten wir uns alles in Ruhe an. Dann hieß es jetzt nur noch: „Studio time!“ Als wir in das Studio kamen, sahen wir oben an der Decke lauter Scheinwerfer die alle nummeriert waren. Vergeblich suchten wir nach der „Nr.1“.

Als uns langsam klar wurde das der Scheinwerfer 1 gar nicht hier war sondern in einem anderen Raum, mussten wir anfangen zu lachen. Anna sagte uns, dass eine Kamera (zum Drehen im Studio) so ungefähr 100.000€ kostet. Die Scheinwerfer im Zwischenraum kosten zwischen 3000€ - 6000€.
Theresa sagte uns auch noch was denn in Erfurt alles gedreht wird. Es sind: „Das Baumhaus“, „Erde an Zukunft“, „Kikaninchen“ und „Kika live“.

Nun war unser Besuch beim Kika Sender vorbei und wir verabschiedeten uns von unseren Begleiterinnen, von denen wir alle einen Kika Becher bekamen. Dann ging es auch schon wieder nach Hause, wo wir wie geplant pünktlich an der Ochsenwiese von unseren Eltern abgeholt wurden.

Alida Fröhlich

 

       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
       
Fenster schließen