Deutsche Wanderjugend im Rhoenklub

 

 
Berichte & Fotos
Fenster schließen

 

Mit den Rhönlamas unterwegs ...

 

... waren am Samstag, 26. September 2015. 27 Kinder aus den Zweigvereinen Eichenzell, Niesig, Dalherda, Unterelsbach und Elters. Das jüngste war im Kinderwagen dabei, die älteste 15 Jahre.

Begrüßt wurden die Kinder von den sanftmütigen Tieren an deren Weide in Poppenhausen. Chico, Amigo, Beppino, Estero, Pablo, Fuego, Domingo, Gaucho und Pedro sind schon lange erfahrene Begleiter der Wanderjugend und auch bei den kleinen Kindern äußerst geduldig.

Ruck Zuck hatten sich die Kinder zu dritt oder viert bei "ihrem" Lama eingefunden und Johannes Nüdling beantwortete alle Fragen, die auf der Zunge brannten. Werden uns die Lamas anspucken? Kann ich auf einem reiten? Wie viele Rhönlamas wohnen denn in Poppenhausen und warum laufen nur die Hengste bei den Wanderungen mit?

Nun ja: 
- Lamas spucken im Regelfall auf ihre Artgenossen und nicht auf den Menschen. Wenn ein Lama auf einen Menschen spuckt, dann ist etwas in der Prägephase des Jungtieres erheblich schief gegangen und das Lama hält den Menschen für einen Artgenossen. Wenn man die Tiere aber belästigt oder sogar quält, spucken sie auch mal einen Menschen an und beweisen dabei eine hervorragende Treffsicherheit Richtung Gesicht. Wer aber gut mit den Tieren umgeht hat nichts zu befürchten.
- Nein, auf einem Lama kann man nicht reiten, auch wenn es ein Lastentier aus den Anden Südamerikas ist. Das gibt die Anatomie der Tiere nicht her.
- Johannes hat derzeit 20 Hengste und drei Stuten, die aber getrennt von den Hengsten gehalten werden. Die Tiere haben keine Brunftzeit und können jederzeit trächtig werden. Das Wetter in der Rhön ist in der kalten Jahreszeit äußerst ungünstig für eine Geburt und das Tier überlebt mit hoher Wahrscheinlichkeit die erste Zeit nach der Geburt auf Grund der Kälte nicht. Ein Mädel bei einer Wanderung zwischen den ganzen Kerlen würde zu Unruhe, Kämpfen und -ja, auch Spucken-führen, weil jeder der Kerle zum Mädel möchte. „smile“-Emoticon
Nach so viel Input ging es bei perfektem Wanderwetter RIchtung Guckaisee in einem für uns überraschend schnellen Tempo. Man schiebt es zwar auf die Tiere, dass es so schnell ging, aber die passen sich der Geschwindigkeit des Menschen an. So wurde der See auch recht zügig erreicht und Pause gemacht.

Ganz ehrlich: Das sind doch die schönsten Wanderungen, wenn man nicht einkehrt, sondern jeder sein Brot mit Käse oder ein Stück Wurst auspackt, Obst dazu, links und rechts geteilt wird und dabei noch die Sonne scheint. Die Kids waren schnell satt und das Floss auf dem See sehr einladend. (Wer braucht schon eine Pause nach 5 km? Selbst die Kurzen waren noch recht fit).

Der Spitzbub der Rhön war das nächste Etappenziel und auf dem Wachtküppel tümmelten sich Ziegen - nein keine Zweibeiner, echte Ziegen. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, man wäre in den Alpen. - Die Rhön ist doch echt ein wunderbarer Ort zum leben, oder?

Vom Wachtküppel zum Gackenhof und weiter nach Poppenhausen führt der Weg mit Zwischenstopp am Liebesweg für ein Gruppenfoto.

Zuletzt für alle als Erinnerung ein Armbändchen, hergestellt von den Indianern Südamerikas - so Johannes. Es heißt, dass man sich etwas wünschen soll, wenn es um das Handgelenk gebunden wird. Wenn es dann ganz von alleine abfällt, sich der Knoten löst, geht der Wunsch in Erfüllung. (Man dürfte es aber auch ausnahmsweise für Sport in der Schule ausziehen, oder wenn die Mama das so will. Das wäre erlaubt.)

Mein Fazit: Wer noch nie mit einem Lama gewandert ist, hat etwas verpasst. Kuschelig, weich, sanftmütig und überaus geduldig wird auch eine 12 km Wanderung für Kinder, die noch nie gewandert sind zu einem Erlebnis, welches so schnell nicht vergessen wird.

Probiert es mal aus!

Unser Dank gilt Johannes Nüdling, der vor Jahren die tolle Idee hatte, Lamas in der Rhön zu züchten und damit die schönsten Wanderungen für jeden Interessierten anzubieten.

Na, neugierig geworden? Hier seine Homepage: rhoenlamas.de.

Yvonne Weider
Hauptjugendwart DWJ im Rhönklub

 

       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub DWJ im Rhönklub
       
       
Fenster schließen